Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2018 angezeigt.

Friedrichstadt Die Holländerstadt im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein an Eider und Treene

Heute sind wir in Schleswig-Holstein unterwegs nämlich im Luftkurort Friedrichstadt. Friedrichstadt liegt im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein an der Eider und an der Treene. Friedrichstadt wurde 1621 durch den gottorfschen Herzog Friedrich III. gegründet und ist heute ein hochrangiges Kulturdenkmal. Herzog Friedrich III. zielte auf die Errichtung einer Handelsmetropole und holte dazu niederländische Bürger, besonders die verfolgten Remonstranten, an den Ort und gewährte ihnen Religionsfreiheit. Infolge dieser Maßnahme siedelten sich auch Mitglieder vieler anderer Religionsgemeinschaften in Friedrichstadt an, sodass der Ort als „Stadt der Toleranz“ galt. Heute sind noch fünf Religionsgemeinschaften aktiv. Der Oberlauf der Treene bis zum weichselkaltzeitlichen Eisrand bei Oeversee entstand vor ca. 14.000 Jahren im Zuge des Zurückweichens der weichselkaltzeitlichen Gletscher durch abfließendes Schmelzwasser. Vom Westersielzug aus kann man die St. Christophorus Kirche gut erkenn…

Geesthacht an der Elbe in Schleswig Holstein im Kreis Herzogtum Lauenburg bei Hamburg

Geesthacht ist eine Stadt an der Elbe in Schleswig-Holstein im Kreis Herzogtum Lauenburg bei Hamburg.  Geesthacht liegt südöstlich von Hamburg direkt am Elbufer; die Entfernung zur Hamburger Innenstadt beträgt etwa 30 Kilometer. Unterhalb des Geesthachter Wehrs beginnt die tidebeeinflusste Unterelbe. Das Stadtgebiet grenzt unmittelbar an den Hamburger Stadtteil Altengamme und ist von Niedersachsen nur durch die Elbe getrennt, die Stadt liegt also an einem Dreiländereck. Nach den Hamburger Elbbrücken befindet sich hier mit der Elbbrücke Geesthacht die zweite feste Elbquerung nach Niedersachsen – von der Elbmündung aus gesehen – und zugleich eine von zwei Elbquerungen Schleswig-Holsteins neben der Elbbrücke Lauenburg. Der Ort Geesthacht wurde urkundlich erstmals im Jahre 1216 als „Hachede“ erwähnt. Der Name Geesthacht (Kompositum aus Geest und Hacht) erscheint erstmals im Jahre 1402 in einer Urkunde. Ein altes Relikt ist die Dampflok Karoline.  Für die großen Rangierbahnhöfe in Kopenha…

Geesthacht an der Elbe in Schleswig Holstein im Kreis Herzogtum Lauenburg bei Hamburg Diashow

Geesthacht ist eine Stadt an der Elbe in Schleswig-Holstein im Kreis Herzogtum Lauenburg bei Hamburg.  Geesthacht liegt südöstlich von Hamburg direkt am Elbufer; die Entfernung zur Hamburger Innenstadt beträgt etwa 30 Kilometer. Unterhalb des Geesthachter Wehrs beginnt die tidebeeinflusste Unterelbe. Das Stadtgebiet grenzt unmittelbar an den Hamburger Stadtteil Altengamme und ist von Niedersachsen nur durch die Elbe getrennt, die Stadt liegt also an einem Dreiländereck. Nach den Hamburger Elbbrücken befindet sich hier mit der Elbbrücke Geesthacht die zweite feste Elbquerung nach Niedersachsen – von der Elbmündung aus gesehen – und zugleich eine von zwei Elbquerungen Schleswig-Holsteins neben der Elbbrücke Lauenburg. Der Ort Geesthacht wurde urkundlich erstmals im Jahre 1216 als „Hachede“ erwähnt. Der Name Geesthacht (Kompositum aus Geest und Hacht) erscheint erstmals im Jahre 1402 in einer Urkunde.


Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=jo6NIQOQpo0

Der Deutsche Mühlentag am 21.5.2018 beim Freilichtmuseum Rieck Haus in Hamburg-Curslack

Am Montag den 21.5.2018 fand in Deutschland der Deutsche Mühlentag statt. Der Deutsche Mühlentag ist ein Aktions- und Thementag rund um das Mühlen- und Müllereiwesen in Deutschland. Er wurde von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung ins Leben gerufen und findet jährlich am Pfingstmontag statt. Hier sehen wir jetzt die Schnecke von der Windmühle.  Aber welche Funktion hat denn nun die Welle der Windmühle?  Hier ist das Zahnrad der Windmühle gut zu erkennen. Mehr als fünfhundert Jahre Vier- und Marschländer Kultur macht das Freilichtmuseum Rieck Haus in Curslack erlebbar. Besucher können sich hier gut anschauen, wie die Bauern früher lebten und wie auf den Höfen und in den Gartenbaubetrieben in den Vier- und Marschlanden gearbeitet wurde. Das nach der Bauernfamilie Rieck benannte Hufnerhaus aus dem Jahr 1533 ist eines der ältesten erhaltenen Fachhallenhäuser Norddeutschlands.  Der Haubarg ist ein Speicher für ungedroschenes Getreide oder Heu. Der Haubarg am Rie…

Friedrichstadt Die Holländerstadt im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein an der Eider und an der Treene

Friedrichstadt ist eine Stadt zwischen Treene und Eider gelegen im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Der Luftkurort bildet mit dem Amt Nordsee-Treene eine Verwaltungsgemeinschaft, das Amt führt die Geschäfte der Stadt. Friedrichstadt wurde 1621 durch den gottorfschen Herzog Friedrich III. gegründet und ist heute ein hochrangiges Kulturdenkmal. Herzog Friedrich III. zielte auf die Errichtung einer Handelsmetropole und holte dazu niederländische Bürger, besonders die verfolgten Remonstranten, an den Ort und gewährte ihnen Religionsfreiheit. Infolge dieser Maßnahme siedelten sich auch Mitglieder vieler anderer Religionsgemeinschaften in Friedrichstadt an, so dass der Ort als „Stadt der Toleranz“ galt. Heute sind noch fünf Religionsgemeinschaften aktiv. In dieser Diashow sehen sie schöne Bilder aus Friedrichstadt.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=hh4ubhwWX88

Die Thomaskirche in Hamburg Hausbruch und die St Gertrud Kirche in Hamburg Altenwerder

Altenwerder ist ein Hamburger Stadtteil im Bezirk Harburg. Das ehemalige Dorf wurde in den 1960er Jahren zum Hafenerweiterungsgebiet. Die Einwohner wurden umgesiedelt; 1998 verließen die letzten Bewohner den Stadtteil. Von der alten Bebauung ist nur noch die  Kirche übrig geblieben, sie gehört heute zur Kirchengemeinde Hausbruch. Wer über die Autobahn A 7 nach Hamburg fährt, wird sie nicht übersehen: Die St. Gertrud-Kirche von Altenwerder. Sie wurde in zwei Abschnitten erbaut. Während des Zweiten Weltkrieges litten das Dorf Altenwerder und die Kirche stark unter Bombenangriffen. 1831 entstand das Kirchenschiff , 1895 kam der Turm hinzu. Seine Höhe von 62 Metern hat einen Grund. Der damalige Gemeindeteil Neuhof forderte, das man den Kirchturm auch über den Köhlbrand hinweg sehen sollte. Eine gute Idee, wie ich finde.  Sie ist zwar dass letzte Wahrzeichen des  Dorfes, allerdings ist sie nicht die erste Kirche. Eine Urkunde belegt, dass Altenwerder schon im Jahr 1468 eine Kirche hatte. …

Die romantische Altstadt von Lauenburg an der Elbe in Schleswig-Holstein bei Hamburg Diashow

Lauenburg ist eine Kleinstadt im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Die südlichste Stadt Schleswig-Holsteins liegt etwa 40 km südöstlich von Hamburg an der Elbe im Dreiländereck Schleswig-Holstein Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Im Stadtgebiet bei der Hitzler Werft zweigt der Elbe-Lübeck-Kanal ab. Der Name Lauenburg war ursprünglich Polabenburg und bezeichnete die Burg, die Bernhard von Askanien im Lande des slawischen Stammes der Polaben (Bewohner an der Elbe, altslawisch labe) im Jahre 1181 und 1182 anlegte und nach der die Stadt und das Land selbst später benannt wurden.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=AgX3cZEubIc

Glückstadt an der Elbe im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein

Glückstadt ist eine Stadt im Süden von Schleswig-Holstein an der Elbe gelegen im Kreis Steinburg. Nach Itzehoe ist Glückstadt die zweitgrößte Stadt im Kreis Steinburg und ist vor allem überregional bekannt durch die  traditionsreiche  Matjes -Produktion sowie regional auch durch die Elbfähre Glückstadt–Wischhafen die Schleswig-Holstein mit dem Bundesland Niedersachsen verbindet. Glückstadt besitzt einen Bahnhof und ist über die Marschbahn mit Hamburg verbunden.  Als „Hauptstadt“ Holsteins wurde Glückstadt 1845 an die Eisenbahnlinie Altona – Kiel angeschlossen. In der südlichen Stadthälfte fließen der Herzhorner Rhin und der Kremper Rhin zum Rhin zusammen und münden mit dem Schwarzwasser am Außenhafen in die Elbe. Glückstadt wurde 1617 von Christian IV. (König von Dänemark und Norwegen und Herzog von Schleswig und Holstein) gegründet, um dem wachsenden Hamburg einen Gegenpol zu bieten. Der Ort wurde nach Plänen des in holländischen Diensten stehenden französischen Festungsbaumeisters P…

Glückstadt an der Elbe im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein Diashow

Glückstadt ist eine Stadt im Süden von Schleswig-Holstein an der Elbe gelegen im Kreis Steinburg. Nach Itzehoe ist Glückstadt die zweitgrößte Stadt im Kreis Steinburg und ist vor allem überregional bekannt durch die  traditionsreiche  Matjes -Produktion sowie regional auch durch die Elbfähre Glückstadt–Wischhafen die Schleswig-Holstein mit dem Bundesland Niedersachsen verbindet. Glückstadt besitzt einen Bahnhof und ist über die Marschbahn mit Hamburg verbunden.  Als „Hauptstadt“ Holsteins wurde Glückstadt 1845 an die Eisenbahnlinie Altona – Kiel angeschlossen.  In dieser Diashow sehen sie schöne Bilder aus Glückstadt.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=_l7mmlGZLE4

RE 6 von Hamburg Altona nach Westerland auf Sylt als Ersatzzug und SH Express auf der Marschbahn Strecke

Heute stelle ich euch einen Ersatzzug der Regionalbahn Schleswig-Holstein als SH Express auf der Marschbahnstrecke Hamburg-Altona nach Westerland auf Sylt als RE 6 genauer vor. Unsere Reise beginnt in Hamburg-Altona. Bei Bauarbeiten kann es auch vorkommen, dass die Fahrt erst ab Elmshorn beginnt. Und nun geht die Fahrt auch schon los. Die  Züge werden mit einer dieselelektrischen Lokomotive betrieben, die auf der Strecke verkehren. Die Sitze in den Ersatzzügen sind schön bequem. Außerdem gibt es noch Einzelabteile mit bis zu fünf Sitzplätzen.  Nun geht es an Glückstadt vorbei. Glückstadt ist eine Stadt im Süden von Schleswig-Holstein an der Elbe gelegen im Kreis Steinburg. Als „Hauptstadt“ Holsteins wurde Glückstadt 1845 an die Eisenbahnlinie Altona – Kiel angeschlossen. Nach Itzehoe ist Glückstadt die zweitgrößte Stadt im Kreis Steinburg und ist vor allem überregional bekannt durch die traditionsreiche Matjes -Produktion. Jetzt fahren wir über die Störbrücke in Itzehoe. Die Stör ist…

Sylt die beliebteste Urlaubsinsel an der deutschen Nordseeküste

Sylt ist mit eine der beliebtesten Urlaubsinseln der Deutschen sowie die größte Nordfriesische Insel. Mit dem Zug kann man von Hamburg Altona über Heide, Husum und Niebüll über den Hindenburgdamm gut auf die Insel kommen. Ist man erst einmal auf der Insel angekommen, dann möchte man dort am Liebsten gar nicht mehr weggehen. Ein schöner Ort am Strand von Sylt ist Wenningstedt. Der Ort hat eine schöne Strandpromenade. Wenningstedt bezeichnet sich selbst heute als „Familienbad“ und ist mit ca. einer Million Übernachtungen der fünftgrößte Urlaubsort in Schleswig-Holstein. Am Strand von Westerland befindet sich das Neue Kurzentrum. Viele Touristen gehen dort täglich am Strand spazieren. Die Friedrichstraße ist eine der Hauptstraßen von Westerland. Sie liegt im Zentrum der Stadt und führt in Verlängerung der Wilhelmstraße bis an die Kurpromenade am Nordseestrand. Die St. Nicolai Kirche ist eine evangelisch-lutherische Kirche. Sie liegt an der St.-Nicolai-Straße, zwischen den Straßen Maybach…

Tondern eine Kleinstadt in Dänemark nahe der deutschen Grenze bei Niebüll Diashow

Tondern ist eine Kleinstadt in Dänemark nahe der deutschen Grenze bei Niebüll. Der Ort gehört zu den ältesten Städten auf der Landbrücke zwischen Nord- und Ostsee und ist somit auch Dänemarks älteste Stadt. Gegenüber vom Viersterne-Hotel "Tønderhus wurde ein schönes Blumenbeet angelegt. Im 19. Jahrhundert geriet die Stadt in den Sog des deutsch-dänischen Konflikts. Die Bürgerschaft war mehrheitlich deutsch gesinnt und schloss sich im Schleswig-Holsteinischen Krieg (1848–1851) der Schleswig- Holsteinischen Seite an. In dieser Diashow sehen sie die schönsten Bilder aus Tondern. Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=u2bb0o0LIlk

St.Peter-Ording an der deutschen Nordseeküste in Schleswig-Holstein

Zu erreichen ist St.Peter-Ording von Husum aus mit der Regionalbahn RB 64, die auf diesem Streckenabschnitt täglich verkehrt. St.Peter-Ording ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein und hat als einziges Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher auch die Bezeichnung Nordseeheil- und Schwefelbad. Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad und wird viel von Touristen besucht. Charakteristisch für Sankt Peter-Ording ist die nachträglich angepflanzte Bewaldung. Die Gemeinde Sankt Peter-Ording hat die vier Ortsteile Böhl, Bad, Dorf (Süd), und Ording. Gelegentlich wird auch Brösum als Ortsteil gezählt. Der Ortsteil Bad ist das Zentrum. Hier ist einiges los und für Jedermann etwas dabei. Hier gibt es ein Wellnessangebot, man kann Shoppen gehen, es gibt Imbisse und Bars, Restaurants, Kulinarik und Geschehnissen. Zu den Highlights des Ortsteils zählen die Dünentherme, die Seebrücke, das Dünen-Hus und die Erlebnis…

Tondern eine Kleinstadt in Dänemark nahe der deutschen Grenze bei Niebüll

Tondern ist eine Kleinstadt in Dänemark nahe der deutschen Grenze bei Niebüll. Der Ort gehört zu den ältesten Städten auf der Landbrücke zwischen Nord- und Ostsee und ist somit auch Dänemarks älteste Stadt. Gegenüber vom Viersterne-Hotel "Tønderhus wurde ein schönes Blumenbeet angelegt. Im 19. Jahrhundert geriet die Stadt in den Sog des deutsch-dänischen Konflikts. Die Bürgerschaft war mehrheitlich deutsch gesinnt und schloss sich im Schleswig-Holsteinischen Krieg (1848–1851) der Schleswig- Holsteinischen Seite an. Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg 1864 gehörte die Stadt bis 1920 zu Preußen sowie ab 1871 zum Deutschen Reich. Sie war Sitz des Landkreises Tondern, verlor jedoch wirtschaftlich an Bedeutung.Nach dem Ersten Weltkrieg fiel Tondern wegen der En-Bloc-Regel für die I. Zone bei der Volksabstimmung an Dänemark. Der Ort hat eine schöne Altstadt. Die Häuser stammen zum Teil aus dem 17. und aus dem 18. Jahrhundert und sind noch gut erhalten. Nicht weit weg von der Altstadt, bef…

Elbfähre Glückstadt Wischhafen

Heute geht es in einem kleinen Beitrag um die Elbfähre Glückstadt Wischhafen. Die Fähre verkehrt zwischen den beiden Fähranlegern in Glückstadt, Kreis Steinburg, Schleswig-Holstein und Wischhafen, Landkreis Stade, Niedersachsen. Die Fähren verkehren im 30-Minuten-Takt sowie bei erhöhtem Verkehrsaufkommen im 20-Minuten-Takt. Dann kann es auch zu längeren Wartezeiten kommen. Dies ist die vorletzte Möglichkeit elbabwärts von Hamburg die Elbe zwischen Schleswig-Holstein und Niedersachsen mit Kraftfahrzeugen oder Fahrrädern zu überqueren. Die Fährstrecke beträgt etwa 4,5 km. Sie bildet einen Teilabschnitt der Bundesstraße 495, der Deutschen Fährstraße und der Grünen Küstenstraße. Die Elbe ist an dieser Stelle etwa 3,5 km breit. Es verkehren 4 Schiffe, mit einer Staulänge von ca. 260 m, die sich auf 4 Fahrspuren verteilen sowie beinahe baugleich sind, sich, jedoch bei der Ladehöhe zwischen 4,9 Meter und 5,5 Meter unterscheiden. Auf den vier Fähren können 60 Pkw oder eine entsprechend gerin…

Impressionen aus St.Peter-Ording

Sankt Peter-Ording  ist eine Gemeinde im Kreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein. Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad.  St. Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“. In dieser Diashow bekommen Sie ein paar Eindrücke von Sankt Peter-Ording.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=fA_pIYAO-Qk

DAB Plus und DMR Funk auf einem Hochhaus in Hamburg

Auf einem Hochhaus in Hamburg Neugraben haben wir unsere Funkantennen sowie Funkgeräte und ein DAB Plus Radio mit rauf genommen. In ungefähr 80 Meter Höhe im 14 Stock konnten wir über DAB Plus die Muxe 6A,7B,12A und 12 B von den Senderstandorten Visselhövede, Fernsehturm Bremen Walle, NDR Sender Ganderkesee und vom NDR Sender Schwerin bekommen. Unter Normalen Bedingungen, können wir diese Sender nicht empfangen, weil wir zu Tief unten wohnen und nur 16 Meter über Grund haben. Über UKW konnten wir die Sender Radio 21, NDR1 NDS und MDR Sachsen Anhalt auf den Frequenzen 106,0 91,1 105,4 und 94,6 empfangen. Über DMR konnten wir das Relais DB0WL aus Winsen bekommen. Dort konnten wir eine Station aus den Niederlanden erreichen, die auf der A7 bei Winsen unterwegs war. Außerdem konnten wir die Relais DF0HH auf 438,700 vom Relais Standort Rosengarten sowie DB0XH 145,6625 Standort  Henstedt-Ulzburg und DB0EK  auf  438,600 aus Hennstedt/Itzehoe gut bekommen. 

Link zu Repeatermap https://repeate…

Stadtteilfilm über Neugraben-Fischbek

Neugraben-Fischbek ist ein Stadtteil im Südwesten von Hamburg mit der am Rehrstig gelegenen Allerheiligen Kirche und dem alten Friedhof von Neugraben am Neumoorstück. Das Freibad Neugraben liegt  an der Neuwiedenthaler Straße in Neugraben.  Im Sommer tummeln sich hier alle gern. Das alte Freibad, das aus einem ehemaligen Feuerlöschteich hervorgegangen ist, wurde in den vergangenen  Jahren renoviert. Die angrenzende Liegewiese bietet Platz für ca. hundert Menschen. Hier kann man im Sommer gut Schwimmen gehen. Etwas weiter die Neuwiedenthaler Straße entlang steht die Syrisch-orthodoxe St. Dimet-Kirche. Im Ortsteil Neugraben findet man den historischen Kern des ehemaligen Dorfes. Dort stehen einige schöne reetgedeckte Fachwerkhäuser. Fährt man durch die Francoper Straße und das kopfsteingepflasterte Neugrabener Dorf, fühlt man sich hundert Jahre zurückversetzt und staunt über Dutzende alter Katen, Scheunen und Reetdach-Bauernhöfe aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Würdevoll und wohl gesch…

Der Schleswig-Holstein Express in Westerland auf Sylt in Schleswig-Holstein

In diesem Video zeigen wir euch eine Abfahrt des Schleswig-Holstein Express in Westerland auf Sylt in Schleswig-Holstein. Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=iZyVDnoaMyw

Stadtteilfilm über Hamburg-Hausbruch

Hamburg Hausbruch ist ein Stadtteil im Süden von Hamburg. Der Stadtteil besteht aus drei Ortsteilen: Altwiedenthal, Dubben und Neuwiedenthal. In diesem Film stelle ich euch den Stadtteil genauer vor. An der Neuwiedenthaler Straße neben der Tankstelle befindet sich das griechische Restaurant Taverna Achillion auch genannt Zum Dorfkrug.  Daneben befindet sich die Bäckerei und Konditorei Hillert, die Fahrschule von Mayk Willhöft sowie das Blumenstübchen Hausbruch. Weiter die Neuwiedenthaler Straße entlang befindet sich das Wasserwerk. An der Waltershofer Straße hat die Feuer und Rettungswache Süderelbe ihren Standort. An der nördlichen Grenze zum Naturpark Harburger Berge direkt an der Haake liegt das Restaurant Kärntner Hütte. Nun begeben wir uns in der Hausbrucher Bahnhofstraße zum alten  Gebäude der Grundschule Hausbruch. Zur Schule sind früher alle gegangen. Ganze Generationen von Hausbruchern. Sie haben Schreiben, Lesen und Rechnen gelernt und das fürs ganze Leben. Der Ruf der Schul…

Livesendung von NDR1 Welle Nord am 9.3.2018 vom Bahnhofsvorplatz in Pinneberg bei Hamburg

Am Freitag den 9.3.2018 wurde auf NDR 1 Welle Nord die Frühsendung mit Mandy Schmidt live vom Bahnhofsvorplatz in Pinneberg und Horst Hoof im Studio gesendet. Mandy Schmidt Frühmoderatorin schrieb fleißig Autogramme. Im Rahmen der Aktion Schleswig-Holstein fährt fair wurden zwei Wochen Fair-Fahrer-Frückstücke an Autofahrer sowie an Frühaufsteher verteilt. Davon wurden 100 Frühstücke in Pinneberg verteilt. Über einen Übertragungswagen wurde das Signal nach Kiel zum Landesfunkhaus in Schleswig-Holstein übertragen, dort stand Horst Hoof im Studio , um die Sendung Guten Morgen Schleswig-Holstein von 05:00 bis 9:30 zu moderieren. Mandy Schmidt hat aus Pinneberg live den Wetterbericht und die Verkehrsnachrichten vorgelesen und zwischendurch mit Autofahrern über faires Verhalten und ihre Erfahrungen gesprochen. In den gefüllten Beuteln waren 3 Äpfel, ein Multivitaminsaft, Kaffee und ein Franzbrötchen drin. Die Aktion von NDR1 Welle Nord kam bei vielen Hörern positiv an. Kurz vor dem Ende der…

Diashow über Hamburg-Hausbruch und Neugraben-Fischbek

Hamburg Hausbruch ist ein Stadtteil im Süden von Hamburg. Der Stadtteil besteht aus drei Ortsteilen: Altwiedenthal, Dubben und Neuwiedenthal. Die höchsten Erhebungen sind der Reiherberg (79,2 m), der Bredenberg (69,8 m), der Falkenberg (64,8 m) und der Wulmsberg (64,0 m).  In der Diashow sind die schönsten Bilder aus Hausbruch und Neugraben-Fischbek zu sehen. Neugraben-Fischbek ist ein Stadtteil im Südwesten von Hamburg. Die höchste Erhebung ist der Hasselbrack mit 116 Metern. Der Hasselbrack ist somit auch der höchste Berg in Hamburg.

Stadtteilfilm über Hamburg-Hausbruch: https://www.youtube.com/watch?v=KioQFr5qKic

Stadtteilfilm über Neugraben-Fischbek: https://www.youtube.com/watch?v=0kPniLEK-yw

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=B8GgxILmjCQ

So schütze ich meine Privatsphäre auf Facebook

In diesem Video zeige ich euch, wie ihr eure Privatsphäre auf Facebook schützt. Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=48SNwVwDTPA




Der Hasselbrack-Hamburgs höchster Berg in 116 Metern Höhe in den Harburger Bergen

Der höchste Berg von Hamburg ist der Hasselbrack in Neugraben-Fischbek. Er liegt in den Harburger Bergen und markiert die Grenze zu Niedersachsen. Der Hasselbrack hat eine Höhe von 116 Metern. Zu erreichen ist der höchste Berg Hamburgs vom Hamburger Hauptbahnhof mit der Linie S3 bis Neugraben. In Neugraben muss man in die Bus Linie 240 umsteigen, und bis Waldfrieden Kehre fahren. Von dort aus führt ein Weg hinauf zum Hasselbrack. Allerdings ist der Hasselbrack dort aber nicht ausgeschildert. Daher sollte man ein GPS-System oder ein Handy mit Navigationssystem oder eine Karte dabei haben.

Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=UKtfGdqSi1I

Ortsfilm über Ehestorf in der Gemeinde Rosengarten in Niedersachsen

Ehestorf ist ein Ort in der Niedersächsischen Gemeinde Rosengarten direkt am südlichen Stadtrand von Hamburg gelegen. Die Gemeinde Rosengarten ist eine Einheitsgemeinde im Landkreis-Harburg und hat 13.337 Einwohner. Geografisch liegt Ehestorf auf dem Geestrücken in 87 Metern höhe und wirkt deshalb, aus Blickrichtung Hamburg, wie auf einem Berg gelegen. Im Norden grenzt der Ort an den Stadtteil Hamburg-Hausbruch und südlich an Vahrendorf und Alvesen. Am 1. Juli 1972 wurde Ehestorf in die Gemeinde Nenndorf eingegliedert. Der Name dieser Gemeinde wurde am 18. Juli 1973 amtlich in Rosengarten geändert. Zwischen Ehestorf und Vahrendorf liegt das Freilichtmuseum am Kiekeberg. Es zeigt dreißig historische Gebäude und zeigt, wie die Menschen in der Region vor 50 bis 300 Jahren lebten, und arbeiteten.


Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=_WUSf4rk8vI